Vogelschießen 2022

Bei gutem Wetter fand am 30.07. das Vogelschiessen der St. Marien Schützenbruderschaft Verne statt. Nach der Abholung von Oberst Dirk Schmidt im Sonnenwinkel ging es per Bus zum scheidenden König Thomas Peitzmeier. Mit dem König und dem Vogel ging es dann zurück zum Schützenplatz. Hier wartete bereits Schießmeister Max Menke auf die Jungschützen, die nun ihren neuen König ermitteln sollten.

 

Nach dem Ehrenschuß des scheidenden Jungschützenkönig Stefan Schmidt zeigten die Jungschützen schnell ihre Entschlossenheit und zerlegten den Adler in seine Einzelteile. Mit dem 18. Schuß traf Christopher Schäfers die Krone, mit dem 63. Schuss holte Marie Huck den Apfel aus dem Kugelfang. Mit dem 90. Schuß entriß Maylen Wenzlaff das Zepter aus den Klauen des Vogels. Nun setzten die Jungschützen dem Adler weiter zu und Schuss um Schuss traf den Torso des Adlers. Mit dem 107. Schuss holte Jannick Butzon die Reste des Adlers aus dem Kugelfang und wurde neuer Jungschützenkönig. Zum 10-jährigen Jubiläum des Jungschützenvogelschießens konnten die Jungschützen noch Wertgutscheine, gesponsert vom geschäftsführenden Vorstand, aus dem Kugelfang schießen. Hier ergatterten Christian Peitzmeier, Maylen Wenzlaff (2x), Till Steffensmeier, Marie Huck und Jannick Butzon die begehrten Trophäen.

 

 

 

Nach einer kurzen Umbaupause begann mit den Ehrenschüssen des scheidenden Königs Thomas Peitzmeier und Oberst Dirk Schmidt das traditionelle Vogelschießen der Bruderschaft. Moderator Thomas Hesse rief die Schützen in der ausgelosten Reihenfolge an die Waffe. Schuss um Schuss trafen den Vogel, der seine Insignien fest in den Krallen hielt. Der Wechsel auf die Königspatrone in der zweiten Runde zeigte schnell Wirkung. Mit dem 56. Schuß sicherte Andreas Gärtner sich die Würde des Apfelprinzen, mit dem 66. Schuß holte Simon Stute das Zepter aus den Klauen des Adlers. Mit dem 70. Schuss holte schließlich Sebastian Geestmann die Krone vom Kopf des Adlers.

 

 

Nun entwickelte sich zwischen 4 Königsaspiranten ein spannender Wettstreit um die Königswürde, zum Ende leisteten sich die beiden Musiker des Musikverein Frohsinn, Christian Wieneke und Ralf Bernard, ein spannendes Duell.

Mit dem 106. Schuß holte schließlich Christian Wieneke den Rest des Vogels aus dem Kugelfang, zur Königin erkor er sich Annika Koch.

 

 

 

 

 

>>> Bilder vom Vogelschießen